Notebook für Vielschreiber und mit beleuchteter Tastatur

Ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Notebook, muss aber bei der Suche feststellen, dass es keine wirklich passenden Treffer gibt. Deshalb an dieser Stelle eine Selbstmemo mit den wichtigsten Funktionen, um hoffentlich das passende Notebook mit Tastaturbeleuchtung zu finden.

Ausgangssituation: Mein aktuelles Notebook

Aktuell arbeite ich mit einem HP Probook 4535s. Im Prinzip ist es perfekt für meine Zwecke: großer 15″ Bildschirm, angenehme Tastatur zum Schreiben, speziell für Vielschreiber.

Da das Notebook nun aber schon 5 Jahre alt ist, nervt das sehr lange Starten und zum anderen hängt es sich ab und zu auf, wenn man es aus dem Standby neu starten will.

Zielsetzung: benötigte Spezifikationen

Erster Punkt ist der Bildschirm. Dieser sollte mindestens 13″ und höchstens 15″ groß sein.

Ein kleinerer Bildschirm macht für häufiges Schreiben und kleinere Bildbearbeitungsfunktionen keinen Sinn. Ein größeres Gerät ist schlicht zu unhandlich.

Zweitens, der Prozessor. Hier will ich schon etwas Leistungsfähiges haben, weil ich auch u. a. Photoshop verwende und ab und zu simple Videobearbeitung machen möchte. Deshalb wäre hier ein Intel Core i5 die erste Wahl.

Drittens, die Tastatur. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Wirklich solide Tastaturen mit optimaler Druckempfindlichkeit sind schwer zu finden. Das Non-plus-Ultra wäre hier von der Tastatur ein MacBook, preislich aber nicht meine Klasse, und zudem das falsche Betriebssystem.

Vor meinem Probook hatte ich ein Standard-Notebook und war ziemlich unglücklich mit der Tastatur, weil es bereits nach 2 Jahren fehlerhafte Tasten hatte und zum Teil nicht mehr funktionierte – einzelne Tasten waren schlichtweg verschlissen.

Wichtig ist hier eine sog. „Chiclet Tastatur“, bei der die Tasten einzeln in das Gehäuse eingebaut sind. Siehe nachfolgender Screenshot der 2 Tastaturtypen:

Tastatur Vergleich

Tastatur Vergleich

Im linken Bild sieht man, dass die Tasten eng beinender in einem Block liegen. Rechts bei der Chiclet Tastatur sind die Tasten einzeln in das Gehäuse eingesetzt.

Da ich wirklich viel schreibe und oftmals auch abends, ist eine Tastaturbeleuchtung (Backlight) auch ein Wunsch für das neue Notebook. Das erleichtert das Arbeiten im Dunklen ungemein.

Der nächste Punkt ist die Festplatte. Hier habe ich in den letzten Jahren gelernt, dass eine SSD wirklich Wunder bei der Geschwindigkeit bewirken kann. Das Starten mit einer SSD ist um ein Vielfaches schneller als mit einer herkömmlichen HDD.

Natürlich muss man hier aktuell noch Kompromisse bei der Festplattengröße eingehen. Während man locker 500GB bis 1000 GB für kleines Geld bekommt, muss man bei SSDs mit ca. 250 GB auskommen. Wobei, vieles speichert man eh in der Cloud, deshalb sind 250 GB SSD ausreichend.

Letzer Punkt, und durchaus entscheidend für den Kauf, der Preis des Notebooks. Ein Gerät was alle oben aufgeführten Features vereint ist für mindestens 900 Euro oder mehr erhältlich. Zu nennen wäre hier das HP Spectre, was sogar noch einen Touchscreen besitzt, also ein Convertible, was für mich persönlich aber nicht kaufentscheidend ist.

Das übersteigt aber meinen Rahmen. Ich kann und will nicht mehr als 500 Euro für das Notebook ausgeben. Und da ist das Dilemma, dass meine Anforderungen wohl etwas zu hoch gesteckt sind, will man nicht mehr als 500 Euro für ein Neugerät ausgeben.

Also, ich bleibe am Ball, und wenn es ein Update gibt, die Anforderungen sich geändert haben, dann werde ich es hier posten.

Zusammenfassung der Features

  • solide Tastatur
  • Tastatur Hintergrundbeleuchtung
  • i5 Prozessor (mind. Gen 5)
  • mind. 4 GB RAM
  • vorzugsweise SSD 256 GB
  • 13″ bis 15″ Bildschirm
  • optional: Touch

Fragen, Anregungen und Tipps können gern in den Kommentaren hinterlassen werden.

 
 

 

Verwendete Suchbegriffe:
  • laptop für vielschreiber
  • vielschreiber note
  • vielschreiber notebook
Stichworte:
3 Kommentare zu “Notebook für Vielschreiber und mit beleuchteter Tastatur
  1. Juli sagt:

    Hallo,

    hast du ein passendes Modell gefunden? Falls ja, würde mich sehr interessieren, welches es geworden ist. Ich bin nämlich auf der selben Suche 🙂

    Grüße,
    Juli

  2. tikoim sagt:

    Dass die Frage nochmal kommt 🙂

    Also es ist ein Dell Inspiron 13, 7359 geworden.

    Der Punkt mit Vielschreiben ist etwas unwichtiger geworden, deshalb stand die beleuchtete Tastatur für mich im Vordergrund. Und für 530 Euro war das Dell dann die erste Wahl. Vergleichbare Geräte hätten gut und gerne mindestens 800 € gekostet. Bin super zufrieden. Hier noch eine Impression:

  3. Juli sagt:

    Lieben Dank für die Antwort, das Modell schaue ich mir direkt mal an. Der Preis wäre nämlich auch in etwa meine Schmerzgrenze und ich habe gleiche Schwerpunkte. Danke also! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*