Webseite der Stadt Freiberg, Sachsen > Frames-Problematik

Auf der Suche nach lokalen Branchenverzeichnissen bin ich auf die neue Seite der Stadt Freiberg, Sachsen, aufmerksam geworden. Das Redesign ist auf jeden Fall gelungen, alles wirkt optisch gut strukturiert und bietet ein gutes Look & Feel – wie eben der Auftritt einer Kreisstadt im Jahr 2010 aussehen sollte.

Aber, geht man ins Detail, sprich, schaut man sich den Quellcode an (Stand 25.01.2010) , kommt man als  Webentwickler/Webdesigner oder selbst als Semi-Geek ein wenig ins Stutzen. Die Seite arbeitet doch tatsächlich noch mit Frames. Wie bitte?

Frames & Framesets

Diese Technik ist seit Jahren überholt -gar ein Relikt der 90er möchte man meinen- und bietet eine Reihe von Nachteilen, von denen ich nur kurz ein Thema, das der Suchmaschinen, herauspicken möchte.

Ganz pragmatisch gesehen, ist die Seite aus Suchmaschinensicht unsichtbar. Sucht ein Bürger der Stadt Freiberg nach einem Service mittels einer Suchmaschine werden ihm alle möglichen Links angeboten, aber keine Links die eigentlich auftauchen sollten, nämlich diejenigen der Stadt.

Fehlercode 404

Geht man kurz noch ein wenig weiter ins Detail und sucht beispielsweise “site:freiberg.de Gewerbeamt Freiberg” via Google, offenbaren sich noch weitere Mängel, die eigentlich nicht sein dürften. Bei dieser Suchanfrage erscheinen die Ergebnisse der alten Seite, welche aber nur auf eine 404 Fehlerseite verweisen. Ich bin zwar kein professioneller Webentwickler, aber so ein Fauxpas ließe sich mittels einer htaccess Einstellung zumindest eleganter lösen. Zudem ist das Google-Snippet (der Beschreibungstext unterhalb des Seitentitels in den Google-Suchergebnissen) für die Startseite variabel und zeigt aktuell für die Suchanfrage “Stadt Freiberg” einen Text über die Aktion “Sauberes Freiberg” an. Dies lasse ich einfach mal unkommentiert so stehen.

Auch wenn es sich nur um einen temporären Status handeln sollte, was ich nicht glaube, da sie Unternehmensseite der “technischen Betreuung” selbst mit Frames arbeitet, ist es für einen solchen Auftritt, einer Großen Kreisstadt, nicht wirklich entsprechend.

CSS Design

Abschließend noch eine Anmerkung: einem ‘Otto Normalbesucher’ der Seite Freiberg.de dürfte dies überhaupt nicht auffallen, weil das Design wirklich gelungen ist. Spätestens aber, wenn man bspw. nach “Gewerbeamt Freiberg” bei Google sucht und irgendeine Firmen DB Seite auf Platz eins auftaucht, dann sollte man sich fragen, ob man, vorsichtig ausgedrückt, die Sache mit den Frames nochmal  überdenken sollte. In diesem Sinne - für ein barrierefreies Netz.

Nachtrag:

Nach einem kurzem Feedback, noch ein Nachtrag, dass ‘nur’ die Startseite mit einem Frameset arbeitet, die Unterseiten nicht. Dennoch ist gerade eben diese Praxis für die Startseite, allein für die Indexierung und die Usability (und vielen weiteren Punkten; siehe u.a. hier: warum man keine Frames nutzen sollte) mehr hinderlich als dienlich und längst überholt.

Wie man die URLs nutzerfreundlich umsetzen kann (nur als Beispiel), auch bei größeren Internetauftritten, sieht man beispielsweise hier: chemnitz.de.

Was selbst einem nicht web-affinen Nutzer aber stutzig machen sollte, und einem Webentwickler zu denken geben müsste ist, dass wenn man aktuell “freiberg.de” in seinen Webbrowser eingträgt, man nicht etwa auf “freiberg.de” landet, sondern auf “freiberg.de/freiberg/content.nsf/docnameWebseite_DF7C1A57EEF56807C1257B9C002E1266?OpenDocument” umgeleitet wird. Ein Redirect, der sich mittels simpler .htaccess Konfiguration beheben lässt. [Nachtrag 10/2013]

weitere Diskussionen zum Thema:
Blog von Tobias: Die Stadt Freiberg hat eine neue Webseite > zum Blog
Online Marketing von Städteseiten

Stichworte: , , ,
Ein Kommentar auf “Webseite der Stadt Freiberg, Sachsen > Frames-Problematik
  1. Frank sagt:

    Ein weiteres schönes Beispiel gibt es hier: http://www.firmen-in-sachsen.de Erstmal gibt es eine direkte Umleitung auf URL/sites/fitsa/welcome.aspx und wenn man sich den Header anschaut könnte man meinen, dass da jemand noch nichts von Meta-Tags gehört hat, bzw. nicht weiß das diese durchaus hilfreich sein könnten…. nur so… das Google Suchergebnis für URL Suche lautet: “Cookies werden benötigt Bitte aktivieren Sie Cookies, da diese für die Verwaltung der Sitzung benötigt werden. Hier können Sie die Seite erneut aufrufen.” Das ist doch mal eine schöne Description :) Aber Hauptsache die Seite wird von einer Dortmunder Firma erstellt (natürlich auch ohne M-Tags im Header), so viel zu Firmen-in-Sachen… es handelt sich übrigens um eine offizielle Seite der Industrie- und Handelskammer Dresden … na ja Gruß, Frank