Back to basics Assoziationen mit Steve Bug | Freies Assoziieren

Beim Hören von Steve Bug’s minimalistischen back-to-basics song Loverboy lassen sich gut Assoziationen zur späten Stunde fassen. Anbei ein kurzes Sammelsurium, die mittels einer spontanen Stegreif-Dissonanz während eines Linkbates entstanden – sich im entstehen befinden. [Made in ’08]

Das freie Assoziieren mag unter SEOlern ein alt bekanntes Mittel der freien Meinungsäußerung sein, welches die alternativen Gedanken zu fördern vermag. Als adhesiver Geek, mag man das eine oder andere neutronen Gedöhns mit Weilen monoton finden. Unter bestimmten Gesichtspunkten ist es jedoch eine entspannende Wellness-Oase, die es zu erobern gilt.

Man springt von Stichwort zu Keyword und von Keyword zu Stichwort, was dem ganzen chrome-matischen Empfinden wenig entgegensetzt. Entsprechend passt sich der Beat der inneren Schreibgeschwindigkeit an und fördert die freien Gedanken. Am Ende denkt man an den guten alten Nighttrain von Robby Tronco, welcher am Ende der 90er ein probates Mittel in den Clubs gewesen zu sein schien.

Nichts desto trotz findet jedes Sample sein Ende, wie auch dieser Text an dieser Stelle. Der Versuch Keywords anhand eines Steve Bug Titel’s zu generieren scheint profan zu sein – trotz des zum Teil „ungeheiligten, gemeinen und ruchlosen“ Sinngehaltes.

Dem freien Assoziieren sei Dank läuft nun Vincent – Don’t Hate On Me.
Steve Bug, freies Assoziieren, Musik via Youtube
remember 9/11 remedy

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Tipps Bilder in Kommentar einbetten
Zum Einbetten von Bildern lässt sich einfach imgur.com/upload verwenden. Einfach das Bild dort hochladen und den Bild-Code hier einfügen.