Clash of Cultures – Europe v. Silicon Valley


Zuletzt aktualisiert

Zum diesjährigen Le Web Event in Paris kam es zu einem mittelschweren Kampf der Kulturen. Im Gegensatz zu Huntington’s kulturwissenschaftlichen Ansatz, dass dieser zwischen der westlichen und der islamischen Welt entstehen würde, gab es eine Auseinandersetzung zum Thema Unternehmenskultur zwischen dem Silicon Valley (oder den US) und Europa.

Ein Argumentationspunkt den Michael Arrintgon von Techcrunch.com ansprach, war die länge des Mittagessens in Frankreich (Joie de Vivre Lunch). Ein zweistündiges Mittagessen wäre eben rein wirtschaftlich betrachtet nicht mit der amerikanischen (silicionvalleyischen) Unternehmenskultur vereinbar.

Die komplette Diskussion möchte ich an dieser Stelle nicht komplett beleuchten, dazu sollte man sich am besten das Video der Diskussion selbst ansehen: (Diskussin beginnt ab Min 14)

Video von Le Web Conference – Disskusion Silicon Valley vs Europe

Mit seiner Überschrift bei Techcrunch.com hat Michael Arrington doch für einigen Missmut auf Seiten der Europäischen Community gesorgt: Joie de Vivre: Europeans are out to Lunch – sinngemäß – Lebensfreude / savoir-vivre: Die Europäer sind beim Mittagessen.

Als Antwort veröffentlichte der französische Veranstalter (oder nur Teilnehmer? sorry konnte ich in der Informationsflut nicht identifizieren) Loic Le Meur eine Umfrage, ob Michael Arrington im kommenden Jahr wieder eingeladen werden solle. Das Ergebnis ist bislang so, dass 2/3 mit ‚Nein‘ gevotet haben.

Zum einen zeigt die Diskussion, dass kulturelle Unterschiede durch das Web 2.0 mit per se ausgeräumt sind, im Gegenteil, dass das Aufeinandertreffen hier und da doch zu Verwirrung und zu Missverständnissen führen kann und die Diskussion mehr und mehr hochgeschaukelt wird (siehe Techrcrunch Posts).

Zum anderen aber auch, dass die Teilnehmer weniger Rotwein trinken sollten, wie es während der Diskussion thematisiert wurde.

      Tikoim.de
      Logo
      Compare items
      • Testergebnis (0)
      Compare
      0