Adsense

Google Adsense Bild

Google AdSense dient der klickbasierten Monetarisierung von eigenen Web-Inhalten. Mittels Einbindung eines einfachen Codes in den Quelltext der eigenen Website werden von Google kontextsensitive Anzeigen, passend zum jeweiligen Inhalt der Seite geschaltet. Damit können Online-Publisher (Betreiber von Webseiten) Geld verdienen.

Ein konkretes Beispiel für die Anwendung Google Adsense kann demnach eine Themenseite, beispielsweise über Drucker und Druckerpatronen sein. Bindet man den Adsense-Code an entsprechenden Stellen im Quellcode ein, werden dort passende Anzeigen von Unternehmen und Gewerbetreibenden geschalten. So könnte im konkreten Beispiel eine Werbeanzeige von Canon, Epson oder auch einem Online-Händler wie Amazon angezeigt werden. Klickt ein Besucher der Website auf diese Werbeeinblendung, erhält der Website-Betreiber eine klickbasierte Provision.


Adsense Domainparking mit Google | Sedo Klon names Google

Da schau ich doch heute in mein Google Adsense Account und siehe da, ohne Vorwarnung oder mediale Ankündigungen steht die Option Adsense für Domains zur Verfügung. Die Konfiguaration ist weniger trivial als bei den Konsorten Sedo oder Namedrive. Es gilt hier sowohl die A-Datensätze für die Domains, als auch die CNAME-Datensätze (Alias) für den Internethost… Weiterlesen

Adsense Hell

Als US Plattform Digg.com bietet jede Menge User generated Stories, (un)wissenswertes zum Web und alles sonst was das Nerd Herz höher schlagen lässt. Es lassen sich Bookmarks für alle Arten von Nachrichten, ob in Textform, als Videos oder auch im Audioformat posten. Und natürlich nutzt die Seite Googles Geldmaschine für Website-Betreiber: Adsense. Und damit erscheint… Weiterlesen