Inhaltsverzeichnis mit Word erstellen

« Teil 1: Seitennummierung mit Microsoft Word

Im nächsten Teil des Videos wird gezeigt, wie man mit Microsoft Wort mit Hilfe von Überschriften automatisch ein Inhaltsverzeichnis erstellen kann. Was in ein Inhaltsverzeichnis mit aufgenommen wird, legt man in der Registerkarte “Start” mit den Formatvorlagen “Überschrift” fest.
Dazu markiert meine Textstelle im Dokument, der man das Überschriftenformat zuweisen möchte. Wenn man anschließend eines der Überschriftentypen auswählt, wird diese in einem Inhaltsverzeichnis berücksichtigt.

Um ein solches zu erstellen, markiert man zunächst die Stelle im Dokument, an der das Inhaltsverzeichnis erstellt werden soll. Üblicherweise ganz am Anfang des Word Dokuments.

Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte “Verweise” in der Gruppe Inhaltsverzeichnis auf die gleichnamige Schaltfläche. Man sieht nun die in Word bereits integrierten Formatvorlagen für Inhaltsverzeichnisse.

Bild: Inhaltsverzeichnis mit Word einfügen

Inhaltsverzeichnis mit Word einfügen

Wenn man sich für eine Vorlage entschieden hat, wird das Inhaltsverzeichnis von Word 2007 generiert. Wenn man nun weiteren Textstellen das Überschriftenformat zuweist, werden diese nicht automatisch in das Inhaltsverzeichnis mit übernommen. Damit dies geschieht, muss es aktualisiert werden.

Klicken Sie dazu auf das Inhaltsverzeichnis und anschließend auf die Schaltfläche “Tabelle aktualisieren”. Da man eine neue Überschrift definiert hat, wählt man: “Gesamtes Verzeichnis aktualisieren”. Wie Sie sehen, hat Word 2007 jetzt alle Überschriften im Inhaltsverzeichnis berücksichtigt. Alle Einträge im Inhaltsverzeichnis sind zudem mit einem Link versehen, so dass man mit gedrückter Steuerungstaste und einem Klick auf einen der Einträge auf die entsprechende Stelle im Dokument gelangen.

» Teil 3: Index mit Word erstellen