Handy leihen – Handys vor dem Kauf testen

Samsung Galaxy S21

Die Zahl der Handymodelle steigt ständig. Welches Gerät soll man bloß nehmen. Eher ein Smartphone mit einem extra großen Display, ein besonders kompaktes Gerät, oder auch das Gerät mit der besten integrierten Kamera, oder dann doch das mit dem Stift, um Notizen festzuhalten?

Wie wäre es, wenn man die Handys, die man in die engere Wahl zieht, vorher einfach testen könnte? Somit kann man beispielsweise vier Modelle seiner Wahl über einen Zeitraum von jeweils einer Woche über einen Monat lang ausprobieren, und entscheidet dann, welches Handy für seine Zwecke das Beste ist.

Die zahlreichen Erfahrungsberichte in Form von Youtube Videos sind zwar für eine erste Entscheidungsfindung hilfreich, aber am Ende muss das Handy den eigenen Anforderungen entsprechen. Wenn ich gerne Fotos mache, dann muss die Kamera perfekt sein. Brauche ich nur ein Handy um hauptsächlich zu telefonieren, dann ist wiederum die Akkulaufzeit entscheidend. Daher hier eine Übersicht, warum ein Dienst zum Handy leihen super wäre. Eine Probefahrt beim Auto-Neukauf ist schließlich doch auch Standard.

Angebote zum Handy leihen

Aktuell gibt es ein solches Angebot leider noch nicht auf dem Mobilfunk-Markt. Jedoch hat man bei allen Online-Händlern die Möglichkeit, die bestellten Produkte 14 Tage lang zu testen. Gerade bei höherpreisigen Geräten, möchten aber die Händler das Geld im Voraus per Nachnahme oder per Kreditkarte haben. Insofern wäre das 14 tägige Rückgaberecht eine Variante das Handy seiner Wahl „zu leihen“.

Dass Händler dieses Vorgehen aber keineswegs gutheißen würden, davon ist wohl auszugehen. Deshalb wäre ein Service á la einer Online-Videothek, etwa wie Amazon’s Lovefilm, ein möglicher Ausgangspunkt für diesen Dienst. Man bestellt sich das Gerät seiner Wahl, testet es eine Woche, bestellt das nächste Gerät – oder – ist man direkt zufrieden, wäre eine Kaufoption eine Möglichkeit, mit der sowohl der Händler, als auch der Kunde zufrieden wäre.

Weitere Optionen zum Handy leihen / testen

Neben dem angesprochenen Vergleich mit einer Videothek, eine Art „Handythek“ anzubieten, wäre die Möglichkeit á la Sixt – Rent-a-Handy denkbar. Ich miete mir mein Handy, und kann es nach beliebiger Zeit zurückgeben. Gezahlt wird nur die Mietdauer.

Der Grundgedanke besteht mehr darin, eine wirkliche Kaufabsicht zu haben, und verschiedene Geräte über einige Tage hinweg auf Herz und Nieren zu testen. Deshalb wäre ganz konkret eine Pauschale denkbar, je nach Preisklasse des Handys – etwa 20 Euro je Woche -. Und ebenso mit der erwähnten Kaufoption, Alternativ mit Handyvertrag, das Ganze anzubieten.

Fazit: Handy leihen mit Kaufoption

Die Übersicht auf Tikoim zeigt, welchen Mehrwert ein Service zum Ausleihen von Smartphones bieten könnte. Kunden können sich dann nicht nur auf die reinen technischen Daten und Funktionen eines Gerätes verlassen, sondern konkret testen, welchen Handytyp, welche speziellen Features, welches Betriebssystem oder auch welche Preisklasse am ehesten für die persönlichen Zwecke geeignet ist.

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es einen solchen Service leider noch nicht. Aber wir hoffen, mit unserer Übersicht zum Thema Handy-leihen, die wir im Laufe der Zeit noch mit weiteren nützlichen Informationen anreichern, einen Anstoßpunkt geben zu können, die es ermöglichen einen solchen Dienst anzubieten. Denn schließlich kann man die Kaufentscheidung für ein passendes Handy / Smartphone / Tablet, das einen nicht unerheblichen Kaufpreis von oftmals jenseits der 500 Euro für High-End-Geräte hat, am besten treffen, wenn man testet, testet und nochmals testen.