Samsung Galaxy Note10 – Was das neueste Smartphone zu bieten hat

Am 7. August hat Samsung auf einen Unpacked-Event in New York sein neues Galaxy Note 10 vorgestellt. Nach dem Note 4 und Note Edge in 2014, veröffentlichte der südkoreanische Hersteller mit dem Note 10 und dem etwas größeren Note 10 Plus erstmals wieder zwei neue Galaxy-Modelle. Neben einem Stift bietet der Highender viele weitere technische Finessen. Alles, was es zum Samsung Galaxy Note10 zu wissen gibt.

Optik und Design: helles & brilliantes 6,8“ Display

Wer die Entwicklung der Note-Serie verfolgt hat, wird eines schnell feststellen: Hatte das erste Modell in 2011 noch eine Bildschirmdiagonale von 5,3 Zoll, weist das Samsung Galaxy Note 10 mit 6,8 Zoll ein deutlich größeres Display auf. Dennoch macht das Smartphone keinen klobigen Eindruck. Dies liegt insbesondere daran, dass die Displayränder im Vergleich zum S10 Plus schmaler ausfallen und der Anteil des Displays an der Frontfläche mit 92 Prozent so groß ist, wie bei keinem anderen Display – inklusive des iPhone XS Max, Huawei Mate 20 Pro und One Plus Pro.

Maßstäbe setzt das neue Smartphone auch in puncto Helligkeit und Kontrast. Unter Laborbedingungen erreichte das Samsung Galaxy Note10 satte 1.200 Nit und damit 40 Prozent mehr als bei dem Galaxy S7 – einen helleren Bildschirm sucht man auf dem Markt vergebens. Doch auch der Kontrast von bis zu 199.990:1 stellt im Handyvergleich einen Rekord dar. Das Super-AMOLED Display mit robustem Gorilla Glass 6 bringt es auf eine Auflösung von 1.080 x 2.280 Pixel (400 ppi).

Ebenfalls sehr ordentlich fällt mit 97,7 Prozent die Farbtreue aus. Lediglich das Apple iPhone XS schneidet mit 97,8 Prozent minimal besser ab. Der Bildschirm wurde indes vom Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE) zertifiziert, erreicht es schließlich im DCI-P3-Farbraum ein Farbvolumen von 100 Prozent.

Leistung und Speicher: satte Rechenpower

In Sachen Prozessor setzt das Samsung Galaxy Note10 auf den (2,7 GHz + 2,4 GHz + 1,4 GHz) mit 8 GB RAM-Speicher und 7-Nanometer-Produktionsweise. Nach Angeben des Herstellers ist die CPU bis zu 29 Prozent schneller als das Galaxy S9. Erhältlich ist das Samsung Galaxy Note10 mit Gratis-Kopfhörern, Austausch-Service und preiswerten Tarif bei 1&1 unter mobile.1und1.de/samsung-galaxy-note-10 in einer 256 GB-Variante.

Direkt integriert: den Note 10 Bildschirm zu Windows spiegeln. Mit Windows Link. Quelle: Samsung.com

Hochauflösende Kamera und USB-C-Stecker

Das Kamerasystem hat das Samsung Galaxy Note10 vom S10 5G geerbt: Der Standard-Weitwinkel mit 12 Megapixel wird von einer Tele-Brennweite mit 2-fachem Zoom und 12 Megapixel sowie von einer Ultra-Weitwinkeloptik mit 16 Megapixel geprägt. Die Frontkamera bringt es auf 10 Megapixel. Im Vergleich zur Plusversion fehlt dem Note10 ein ToF-Sensor für präzisere Abstandsmessungen und Bokeh. Die Bildqualität entspricht in etwa der des S10 5G und verspricht somit eine gute Qualität bei guten Lichtverhältnissen. Wird es hingegen dunkler, haben Wettbewerber wie das Huawei P30 Pro und das OnePlus 7 Pro qualitativ die Nase vorn.

Dies gilt ebenso für den Zoom, der statt einer 5-fachen (Huawei P30 Pro) oder zumindest dreifachen (OnePlus 7 Pro) lediglich eine zweifache Vergrößerung bietet. Im Unterschied zum Note 9 und dem S10 5G haben die Südkoreaner von einer Klinkenbuchse abgesehen. Darüber hinaus ist die Taste für den smarten Assistenten Bixby weggefallen. Zum Lieferumfang gehört so statt dem Klinkenstecker ein USB-C-Stecker (ohne einen entsprechenden Adapter). Mitgeliefert werden weiterhin hochwertige AKG-Kopfhörer, wobei alternativ auch die Samsung Galaxy Buds erhältlich sind. Diese Funkkopfhörer gibt es zu attraktiven Konditionen bei 1&1 (mobile.1und1.de/aktionswahl).

Neue Benutzeroberfläche inklusive Stift

Beim Betriebssystem setzt das Samsung Galaxy Note10 auf die Benutzeroberfläche One UI 1.5, welche auf Android 9 aufsetzt. Ein Alleinstellungsmerkmal stellt der S Pen dar, der im Gehäuse rechts unten verankert ist und bei leichtem Druck ungefähr 1 cm herausfedert.

Verbessert wurde im Vergleich zum Note 9 die Texterkennung, die nunmehr handschriftliche Notizen zuverlässig umwandelt. Stark beworben wird das Feature S Pen Air Action, eine Art Gestensteuerung mittels Stift. Dieses erlaubt es, das Smartphone zu steuern, ohne hierbei den Bildschirm berühren zu müssen.

Stiftauswahl beim Note 10

Anhand von Gesten, die oberhalb des Displays in der Luft mit dem Stift gezeichnet werden, wird die Interaktion sichergestellt. Aus ein paar Metern Entfernung kann zudem mit dem Stift die Selfie-Kamera ausgelöst werden.

Das Schreiben einer schnellen Notiz auf dem deaktivierten Bildschirm ermöglicht dagegen die Funktion “Screen Off Memo”. Perfekt harmoniert das Samsung Galaxy Note10 übrigens mit der Smartwatch Galaxy Watch Active. 1&1 bietet die smarte Uhr in ihrer Vorteilswelt jetzt zu besonders vorteilhaften Konditionen an.

Weitere Top-Features des Note 10

  • Fingerabdrucksensor
  • DeX (der Bildschirmgröße angepasste Oberfläche)
  • Induktives Schnellladen 2.0
  • Wireless PowerShare zum kabellosen Aufladen
  • Adaptiver Energiesparmodus
  • Stereolautsprecher und dreidimensionales Dolby Atmos System
  • Heat-Pipe-Kühlsystem für lange Spielzeiten
  • Wasser- und Staubschutz (IP68-Zertifikat)
  • Dual-SIM
  • NFC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Tipps Bilder in Kommentar einbetten
Zum Einbetten von Bildern lässt sich einfach imgur.com/upload verwenden. Einfach das Bild dort hochladen und den Bild-Code hier einfügen.