Best Practise Beispiele für Menu Navigation auf Webseiten

Inhalt

Das Navigationsmenü ist auf Webseiten entscheidend um schnell ans Ziel zu kommen. Sprich, auf die gewünschte Unterseite.

Gerade für mobile Endgeräte haben sich Burger-Menüs ☰ im Header durchgesetzt.

Es gibt bei den Burger Menüs viele Design-Varianten und Herangehensweisen in der Handhabung. Ich habe im Folgenden einige Best Practise Beispiele für mobile Navigations-Menüs zusammengestellt.

Die Herausforderung bei der mobilen Navigation: Sehr viele Unterseiten auf einem kleinen Bildschirm optimal und bedienbar darstellen.

https://www.aarp.org

aarp org menu1
https://www.aarp.org/

Die Webseite der American Association of Retired Persons nutzt ein simples Off-Canvas Menu im Header, das von links eingefolgen kommt. Die Elemente mit ausreichend White-Space angeordnet und die wichtigsten Elemente sind am oberen Rand aufgeführt. Eine gute Umsetzung des Off-Canvas-Konzepts.

https://m01n.com/

m01m com Agentur1
m01m com Agentur1

Das zweite Beispiel ist die Webseite der m01n Digitalagentur. Insgesamt ist das Webdesign sehr stimmig aufgebaut, was sich im mobilen Navigationsmenü wiederspiegelt.

Besonders gut gefällt uns, die Konzentration auf das Wesentliche und die großen Navigationspunkte, die es gerade auf mobilen Endgeräten einfach macht ans Ziel zu gelangen. Getreu dem Motto Keep it simple eine gelungene Navigationsmenü-Struktur für eine Digitalagentur.

https://www.niarratravel.com/asia/

niarratravel menu1
niarratravel menu1
niarratravel menu 21
Niarra Travel Website zweite Navigationsebene

Im nächsten Beispiel die Webseite eines Reiseanbieters. Der Clou an der aufgeräumten Navigation ist, dass die zweite Menü Ebene bebildert ist.

Beim ersten Klick auf die Navigation erscheinen 4 Menüpunkte, sodass alles sehr übersichtlich und aufgeräumt wird. Im Untermenü werden dann Bilder als Menüpunkte verwendet, was sehr stimmig wirkt.

Das waren ein paar Best Practise Beispiele für Webseiten-Menüs hauptsächlich für mobile Endgeräte, die uns sehr gut gefallen haben.

Webdesign entwickelt sich ständig weiter und wir sind uns sicher, dass die mobilen Menüs immer ausgefeilter werden. Aber ein Punkte ist gerade auf Mobilgeräten entscheidend: Weniger ist mehr. Eine vollgepackte Navigation hilft keinem Nutzer.

Sie haben auch inspirierende Beispiele für Off-Canvas & Co mobile Menüs, dann gern in den Kommentaren erwähnen! Warum gefällt Ihnen gerade dieses oder jene mobile Menü! Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Weiterführende Gedanken / #SelbstMemos:

  • Prebuild Headers for WordPress Elementor
  • Off-Canvas Menü für WordPress
  • Fullscreen Menü WordPress

Mega Menu Best Practise: Monday.com

monday com mobile navigation
monday.com Mega Menu Best Practise Navigation

Ein gutes Beispiel, wie man viele Unterseiten in ein Navigations-Menu einbauen kann, ist auf Monday.com zu finden. Trotz vieler Seiten wirkt das Menü aufgeräumt und clean.

Was ist ein Off-Canvas Menü?

Ein Off-Canvas-Menü ist ein Menü, das im Webdesign verwendet wird, um eine Liste von Links oder anderen navigationsbezogenen Elementen zu platzieren, die normalerweise nicht auf der Hauptseite sichtbar sind, sondern nur dann angezeigt werden, wenn der Benutzer auf eine Schaltfläche oder einen anderen Auslöser klickt.

Diese Art von Menü wird oft in Responsive-Designs verwendet, um Platz auf kleineren Bildschirmen zu sparen, indem nicht benötigte Elemente ausgeblendet werden. Das Menü wird normalerweise aus dem Bildschirm geschoben und wird sichtbar, wenn der Benutzer die Schaltfläche zum Öffnen des Menüs auswählt.

5 simple Tipps für ein optimales Mobiles Navigationsmenü

  1. Verwende eine klare und einfache Struktur: Ein mobiles Navigationsmenü sollte eine klare Struktur haben, die es Nutzern ermöglicht, schnell zu verstehen, wohin sie gehen können. Vermeide es, zu viele Kategorien oder Unterkategorien zu verwenden, da dies den Nutzern das Navigieren erschweren kann.
  2. Verwende eine Dropdown-Navigation: Eine Dropdown-Navigation ist eine gute Möglichkeit, um Nutzern auf einem kleinen Bildschirm die Möglichkeit zu geben, alle Kategorien und Unterkategorien anzuzeigen, ohne den Platz auf dem Bildschirm zu beanspruchen.
  3. Verwende ein Hamburger-Menü: Ein Hamburger-Menü ist eine beliebte Option für mobile Navigationsmenüs, da es den Platzbedarf minimiert und Nutzern trotzdem die Möglichkeit gibt, alle Kategorien zu sehen.
  4. Verwende ein Sticky-Menü: Ein Sticky-Menü bleibt immer sichtbar, wenn sich der Nutzer auf der Seite bewegt, was es einfacher macht, schnell zwischen den Kategorien zu wechseln.
  5. Verwende Suchfunktionen: Eine integrierte Suchfunktion kann Nutzern dabei helfen, schnell das zu finden, wonach sie suchen, ohne durch das gesamte Navigationsmenü zu müssen.

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Wir freuen uns auf Ihre Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Tikoim.de
Logo
Artikel vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0