Einzelne Tags in WordPress ausblenden

Einzelne Tags in Wordpress ausblenden

Folgende Problemstellung: In so manchen WordPress Themes gibt es den sogenannten “Featured” Tag mit dessen Hilfe man bestimmte Beiträge ‘nach vorn’ stellen kann. Wie hier auf Goeo auf der Startseite eben zu sehen, werden die 6 letzten Artikel die mit eben diesem Schlagwort versehen wurden, oben angezeigt.

Mittlerweile ließe sich dies zwar auch  mit den Sticky Posts (DE – “Diesen Artikel auf der Startseite halten”) realsieren, wenn man aber eben nicht großartig in sein Theme eingreifen möchte, dann belässt man es beim Default. Nun will man beispielsweise eine Tag-Cloud / Schlagwort-Wolke einbinden und findet in fetten Buchstaben “featured” in der Übersicht. Wie lassen sich also nun bestimmte Tags ausschließen / excluden?

Die Tag Cloud

Ich habe eine ganze Weile mit Recherchen und Testen von einigen Plugins verbracht, keines hat mich wirklich überzeugt, bzw. funktionierte es am Ende nicht direkt. Also habe ich beim WordPress Codex die Funktion wp_tag_cloud nachgeschlagen. Genau hier gibt es die kleine Funktion, die das Problem beheben könnte, indem man mittels Exclude die gewünschten Tags aussortiert.

Nun könnte man in das WordPress Verzeichnis /wp-includes/category-template.php gehen und dort im Code ändern. Erfahrungsgemäß sind solche Änderungen nach einem Update ggf. verschwunden, so dass man nach einer anderen Lösung suchen muss.

Die Lösung letztendlich fand ich im Forum auf WordPress.org unter dem Thread  – ‘wp_tag_cloud() Werte ändern‘ . Da ich kein WP-Experte bin, sondern mehr Code-Bastler habe ich den Code so übernommen und in die functions.php eingefügt. Danach einfach noch die entsprechenden IDs der Tags ausfindig machen – dies funktioniert so: Im Backend auf Artikel > Schlagwörter gehen, den Mauszeiger über das Schlagwort halten und die ID des jeweiligen Tags erscheint dann in der URL – siehe Abbildung:

Wordpress Schlagwort ID
WordPress Schlagwort ID

Nun lässt sich mittels ‘exclude’ => ’34’, beispielsweise der Tag ‘WordPress’ ausschließen. Sicherlich nicht gerade die einfachste Lösung, aber sie funktioniert.

Wer sich also bspw. über das ‘featured’ Tag in so manchen Themes ärgert und trotzdem eine Tag Cloud einrichten möchte, der kann diese Variante einfach mal testen.

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Tipps Bilder in Kommentar einbetten
Zum Einbetten von Bildern lässt sich einfach imgur.com/upload verwenden. Einfach das Bild dort hochladen und den Bild-Code hier einfügen.