2 Monitore an Laptop via USB anschließen

Zwei Bildschirme an Notebook mit USB anschließen
Zwei Bildschirme an Notebook mit USB anschließen

Im Büro bin ich gewohnt an zwei Bildschirmen zu arbeiten. Auf einem arbeite ich produktiv und auf dem zweiten Bildschirm lege ich Fenster ab, die ich zum Arbeiten benötige. Zu Hause hatte ich bislang mit einem Monitor am Notebook gearbeitet, was soweit auch okay ist, aber durch die Bildschirmgröße habe ich nur auf dem großen Monitor gearbeitet. Der Notebook-Monitor ist schlicht zu klein im direkten Vergleich.

Da mein Notebook nur einen HDMI Ausgang hat und keinen zweiten Bildschirmausgang, war bislang nur ein Bildschirm möglich. Aber ich hatte davon gehört, dass man auch an den USB Typ-A Anschluss einen USB-zu-HDMI-Konverter anschließen kann. Die Erfahrungsberichte dazu waren sehr durchwachsen. Daher hier meine Erfahrung zum USB zu HDMI Adapter.

USB zu HDMI für Office Anwendungen geeignet

Zuerst muss ich dazu meinen Anwendungsfall schildern, denn hier kommt der Knackpunkt, wenn man einen Bildschirm per USB Typ A an sein Notebook anschließt.

Die Datenübertragungsrate ist gegenüber USB Typ C eingeschränkt. Das bedeutet, Videos und Spiele sind für das Anschließen eher nicht geeignet. Es kommt zu Rucklern, auch ist das Bild manchmal für ein paar Sekunden weg.

ABER, für meinen konkreten Anwendungsfall ist das irrelevant. Ich nutze den zweiten Bildschirm nur für die Ablage von Daten. Beispielsweise lasse ich dort mein E-Mail Konto offen und arbeite produktiv auf dem Hauptbildschirm. Daher stört es mich nicht, wenn das Bild kurz weg ist oder es bei Videos zu Rucklern kommt.

USB 3.0 zu HDMI Adapter - zweiten Monitor an Notebook anschließen
USB 3.0 zu HDMI Adapter – zweiten Monitor an Notebook anschließen

Wenn man kein Notebook mit USB Typ C Anschluss hat oder im Optimalfall zwei Bildschirmausgängen, dann ist dieser USB Typ A Adapter zu HDMI ein gute Methode um an mehreren Bildschirmen zu arbeiten

Fazit: Für Office Anwendungen und hauptsächlich statischen Inhalten ist der USB zu HDMI Adapater sehr gut geeignet.

Also, wenn man nicht gerade Video-, Bildbearbeitung oder Gaming auf dem zweiten (bzw. Dritten, wenn man den Notebook Bildschirm mitzählt) Monitor macht ist der HDMI Adapter absolut funktional und erfüllt seinen Zweck. Mein Setting ist oben im Beitragsbild zu sehen. Ich bin zufrieden, dass es für kleines Geld eine Möglichkeit gibt, zwei Bildschirme auch an einen älteren Laptop anzuschließen.

Bei neueren Notebooks ist das natürlich hinfällig, da man mit USB Typ C zu HDMI sehr gute Übertragungsraten erzielt und damit auch Video- und Bildinhalte flüssig darstellen kann.

USB 3.0 zu HDMI Adapter

Unterstützt HD 1080P
Anzeige Spiegeln und Erweitern
USB 3.0

Zuletzt aktualisiert am 7. September 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.