Permalinks in WordPress nachträglich ändern

Ich hatte vor einiger Zeit schon mal über das Thema Permalinks in WordPress ändern geschrieben, damals jedoch nicht so recht den letzten Schritt zum Ändern gemacht und alles soweit gelassen. Nun hatte ich bei einem anderen Projekt durch Umstellung von .html auf /%postname% zum ersten Mal die 301 Redirect mittels PrettyLinks ausführlich getestet und war mit dem schnellen Ergebnis absolut zufrieden.

Natürlich musste ich es direkt in den Google Webmastertools gegen-checken, wie es aussieht, wenn der Google-Bot vorbeikommt und der Weiterleitung folgt, und  es war alles i.O. Kurzum, ich habe nun das Permalinks Migration Plugin (leider nicht mehr verfügbar, 2014) installiert und es läuft prima.  Vor allem die Umstellung ist einfacher als gedacht – alte Permalink-Struktur einfügen, updaten, neue Permalinkstruktur unter Einstellungen > Permalinks eintragen. Fertig.

Permalinks WordPress ändern

alte WordPress Permalink-Struktur im Plugin eintragen

Das Ganze natürlich nochmal geprüft, ob das Plugin nicht noch irgendwelche Cookies in der 301 unterbringt und siehe da – Done, alles i.O. Mittels “Fetch als Google Bot” sieht man nochmal den Quellcode der Weiterleitung: HTTP/1.1 301 Moved Permanently – somit hat mit die Umstellung mit Plugin-Download vielleicht 30 Sekunden gekostet. Ich hoffe nur, dass das Plugin nicht bei einem WordPress Update nicht die Funktion aufgibt. Soweit ich gesehen habe, setzt das Plugin die 301er nur ein wenn es aktiviert ist. Na ja, so umfangreich waren die Beiträge hier eh noch nicht, von daher passt es so. Nur als Randnotiz für das nächste Projekt.

Extra-Tipp zu Permalinks

Ändert man den Titel eines einzelnen Artikels / einer einzelnen Seite, erstellt WordPress automatisch einen 301 Redirect. Ich weiß nicht ab welcher Version das eingeführt wurde, aber ich war positiv überrascht, als nach einer Änderung direkt auf die neue Struktur per Moved Permanently umgeleitet wurde.

Gefunden über:
  • wordpress permalinks in https umstellen
Stichworte: ,
5 comments on “Permalinks in WordPress nachträglich ändern
  1. Daniel sagt:

    Vielen Dank für den tollen Tipp, das Plugin muss ich mir die Tage unbedingt ansehen. Das ist genau wonach ich gesucht hatte, da ich die Permalink-Struktur entgegen gesetzt deiner Änderung (also von %postname% auf .html) bei einem meiner Blogs vor habe.
    Ich hätte dies sicherlich klassisch per Redirect in einer htaccess-Datei vorgenommen.

  2. Heiko sagt:

    Ja, via htaccess ist sicherlich die solideste Variante – will man den kompletten Blog ‘umbauen’ funktioniert’s mit dem Plugin ganz gut. Muss ich mir glatt nochmal auf deiner Seite anschauen, wie man es umgekehrt macht, dies klappt glaube ich mit dem Plugin nicht, da es das .html aus den Permalinks standardmäßig entfernt.

  3. Josef sagt:

    Hallo,

    vielen Dank. Der Tipp hat mir sehr geholfen. Gerade am Anfang, wenn man noch ziemlich neu ist in der Materie, macht man die meisten Fehler.

    freundliche Grüße
    Josef

  4. Matthias sagt:

    Danke für den Beitrag. Das Permalink Migration Plugin konnte ich leider nicht finden, jedoch bin ich auf das Permalink Finder Plugin gestoßen, das diese Funktion ebenso bietet – sogar komfortabler – man braucht nichts einstellen. Einfach Plugin installieren, aktivieren, fertig.

    Hier der Direktlink:
    http://wordpress.org/extend/plugins/permalink-finder

    Viele Grüße,
    Matthias

  5. Heiko sagt:

    Hi Matthias,
    Danke für den Tipp! Das Plugin sieht klasse aus – selbst 404 Redirects – werd ich mal testen.

    MfG
    Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Tipps Bilder in Kommentar einbetten
Zum Einbetten von Bildern lässt sich einfach imgur.com/upload verwenden. Einfach das Bild dort hochladen und den Bild-Code hier einfügen.