Was ist eine Office PKC Version?

Eine PKC Version einer Software bezeichnet die Product Key Card Version. Lädt man sich beispielsweise eine Testversion eines Programmes herunter, dann kann man sich später einen Produktschlüssel, den engl. Product Key, kaufen, um das Programm zu aktivieren.

Am häufigsten wird der Begriff PKC im Zusammenhang von Microsoft Office verwendet. Man erwirbt den Product Key in Form einer Leerhülle und kann mit dem enthalten Code die Demo-Version von Microsoft Office freischalten -> man erwirbt also die Office-Lizenz.

Der Vorteil einer PKC Version liegt vor allem beim Kaufpreis. Die PKC Version ist im Vergleich zur regulären Version deutlich günstiger, es wird kein extra Datenträger benötigt.

Ein Nachteil besteht in der Anzahl der möglichen Installationen. Diese ist nur auf einem PC möglich im Fall von Office.

Ich verwende Microsoft Office intensiv und habe meine damalige Kaufentscheidung aufgrund des sehr günstigen Preises der PKC Version getroffen. (vgl. Office 2010 zum halben Preis)

Ich benötige zum einen nur eine Installation auf einem Rechner, muss keinen zusätzlichen Support in Anspruch nehmen und ein Datenträger ist für mich nicht erforderlich, da man sich jederzeit Office in der Testversion Online downloaden kann.

Deshalb ist die Verwendung einer PKC Version für Microsoft Office gerade für Studenten, Selbständige oder Privatpersonen sehr sinnvoll.

Screenshot Microsoft Word
Screenshot Microsoft Word

Zuletzt aktualisiert am 26. April 2021