Personalisierte Werbung via Browserverlauf Cookies

Die ‘passenden’ Einblendungen in Google Mail zu erhalten ist man ja mittlerweile gewöhnt. Als ich heute kurz auf Spiegel Online vorbeischaute, um kurz die News zu checken und mehr oder weniger zufällig auf die Bundesliga Ergebnisse klickte, wunderte ich mich schon, dass mir Spiegel.de Werbung für Micro SD Karten anzeigte. Thematisch nicht wirklich relevant, aber na ja. Kurze Zeit später fiel mir doch ein, dass ich zuvor nach eben diesem Begriff gesucht hatte. Ergo, nicht nur die Spiegel Website, sondern auch weitere Portale, die ich im Anschluss kurz checkte (bspw. linguee.de) zeigten mir ebenfalls Micro SD Karten an. Okay, von Cookies habe ich schon mal was gehört, aber dass sich diese über Websites hinweg quasi abrufen lassen finde ich schon interessant.

Sicherlich nichts weltbewegendes, aber das macht einen schon stutzig. Du suchtest nach Produkt X, besuchst Website Y und bekommst Werbung vom Anbieter Z mit dem Produkt X. Als Gegentest, habe ich die gleiche Anfrage, via Spiegel, im Chrome im Inkognito Modus getestet, und siehe da, gar keine Werbung. Kein Suchverlauf, keine Cookies – gar keine Werbung. Schöne neue Welt.

Bzw. fällt mir gerade noch auf, dass es nicht an der Suchanfrage “Micro SD Karte” lag, sondern dass ich Conrad.de besucht hatte. Danke für den Cookie.

Was wird wohl passieren, bzw. ist passiert, als ich vorher nach Kopfhörern gesucht habe? Linguee und Spiegel, und wahrscheinlich jede andere Seite, die diese kontextsensitive (wenn das mal die korrekte Bezeichnung ist) Werbung einsetzt, zeigt mir das  an, was ich zuletzt woanders gesehen habe. Super.

Dass dies kein Geheimnis ist, merkt man spätestens, wenn man auf das obligatorische ‘i’ am rechten unteren Bannerrand klickt (ähnlich wie bei Google Adsense Bannern) – hier steht alles nochmal, was ich mir wenige Minuten zuvor noch selbst zusammengereimt habe. Ich habe einen Criteo-Cookie. Criteo bietet diesen Dienst an mit den schönen Englischen Begriff “Scalable Personalized Retargeting” – jep, das war das Wort nach dem ich gesucht habe. Wieder was dazu gelernt.

Stichworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Tipps Bilder in Kommentar einbetten
Zum Einbetten von Bildern lässt sich einfach imgur.com/upload verwenden. Einfach das Bild dort hochladen und den Bild-Code hier einfügen.